Websites für Influencer

Websites für Influencer

Influencer können mit Websites ihre Reichweiten erhöhen. Produkte können auf speziellen Websites für Influencer gezielter vermarktet werden. Mit eigenen Websites machen sie sich unabhängiger von Instagram & Co.

Influencer und Instagram

Instagram und Influencer haben sich gesucht und gefunden. Websites für Influencer sind kaum vorhanden und für die breite Masse noch uninteressant. In Sekundenschnelle können Follower auf Instagram von einem Promi zum Nächsten wechseln. Neueste Veröffentlichungen werden direkt auf dem Smartphone angezeigt und Vorschläge unterbreitet. Da können – ehrlich gesagt – Websites für Influencer noch nicht mithalten.

Websites für Influencer

Influencer bauen ihre Nischen auf Instagram aus. Sie spezialisieren sich auf bestimmte Themengebiete und eignen sich das entsprechende Wissen an. Unternehmen bieten den Influencern Produkte an, damit die dann gezielt Werbung dafür machen. Je mehr Follower ein Influencer hat, umso besser sind dann auch die Verdienstmöglichkeiten. Das Kapital der Influencer besteht aus Aussehen, Vertrauenswürdigkeit und die Anzahl von aktiven Followern. Letztendlich zählt auch, wie viele Produkte nach der Werbeeinlage verkauft werden. Damit lässt sich für Unternehmen und Influencer sehr viel Geld verdienen.

Nicht jeder Influencer wird automatisch steinreich. Manche werden es auch nur durch einen dummen Zufall. Sie posteten aus der Laune heraus spontan ein unbedeutendes Video, welches aber tausendfach geteilt wurde. Plötzlich sind dann über Nacht zehntausende Follower hinzugekommen, die dann noch mehr Videos erwarten und verlangen. Von da an entscheidet der plötzlich Berühmte, ob er weitermachen will oder nicht.

Influencer bezahlen aber auch ihren Preis, denn sie geben ihre Privatsphäre auf. Schnell ist bekannt wo sie wohnen. Sie leben davon virtuell gestalkt zu werden, müssen dann aber auch vieles Privates über sich preisgeben. Influencer leben vom Vertrauen, dass sie sich erarbeitet haben und können deshalb ihre „Spontanbesucher“ nicht einfach abwimmeln. Nicht selten werden Influencer mit Kritik oder gar Beleidigungen konfrontiert. Auch damit muss man lernen umzugehen.

Was aber ist, wenn Instagram seine AGB verändert? Influencer einfach rauswirft? Das passiert tagtäglich tausendfach beim Mutterkonzern Facebook! Beim Google-Konzern sieht es auch nicht besser aus. Diese amerikanischen Konzerne nehmen sich immer mehr Freiheiten raus und können binnen weniger Minuten hunderte Accounts von Influencern stilllegen.

Websites für Influencer

Influencer können auch eigene Websites haben. Als Ergänzung zu Instagram oder TikTok. Davon würden Influencer und Werbetreibende profitieren.

Mehrere Berühmtheiten können gemeinsam Websites für Influencer betreiben. So die Anzahl der Besucher erhöhen. Produktempfehlungen von Influencer A mit denen der Influencer B und C.  Ein Influencer deckt den Bereich Kleidung ab. Der zweite Influencer gibt Schminktipps. Der Dritte stellt die besten Tipps zum Thema Lifestyle vor. Während Website-Besucher sich auf Websites für Influencer die Produktempfehlung Schminke ansehen, können sie in der Sidebar die Kleidung bewundern.

(WP-Influencer befasst sich hingegen nur mit WordPress.)

Werbung
Werbeflächen können auf spezielle Websites für Influencer besser gestaltet werden. Neben den üblichen Bildern und Videos lassen sich auch aussagekräftige Texte unterbringen.
Kosten
Die Kosten für Webhosting und Domain können von der Steuer abgesetzt werden. Aber auch die Kosten für die Erstellung der Website selber. Die Pflege von Websites für Influencer kann als Dienstleistung steuerlich abgesetzt werden.
Affiliate
Mit Affiliate lässt sich zusätzliches Geld verdienen. Influencer leben von Produktempfehlungen. Auf Websites für Influencer zwingt sich Affiliate-Marketing geradezu auf.
Starten
Influencer sollten nicht lange rumbummeln, sondern sofort durchstarten. Kein Influencer weiß, ab wann seine Meinung gegen irgendwelche Richtlinien verstößt.

Fazit: Influencer sollten sich nicht nur auf Instagram und TikTok verlassen. Sie sollten sich eigene Websites für Influencer als Ergänzung zulegen, um so noch unabhängiger zu werden.